H 104 – Lkw-Unfall A63 mit Gefahrgut


Einsatz-Nummer: H 104
Datum: 01.08.2008
Alarmierung: 05:44
Einsatzende: 10:50
Einsatz-Stichwort: Lkw-Unfall A63 mit Gefahrgut
Die Feuerwehr Winnweiler wurde zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW und einer eingeklemmten Person auf der A63 Richtung Göllheim alarmiert. Auf dem Weg in Richtung Kaiserslautern hatte ein 40-Tonner Lkw gegen 5.30 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache die Mittelschutzplanke durchbrochen. Auf der Gegenfahrbahn Richtung Mainz rammte der Laster zunächst einen Pkw, dann prallte sein ausschwenkendes Heck auf einen entgegen kommenden Gefahrgut-Lkw. Dessen Führerhaus wurde dabei so stark beschädigt, dass der Fahrer darin eingeklemmt wurde. Der Fahrer wurde vom Feuerwehrarzt erstversorgt und unter Zuhilfenahme von Spreizer und Schere aus dem zerstörten Führerhaus befreit. Der herbeigerufene Rettungshubschrauber hat den Fahrer ins Krankenhaus geflogen. Der Fahrer des 40-Tonners blieb unverletzt. Sein Laster kippte allerdings nach den Kollisionen um und verteilte seine Ladung über die Fahrbahn. Der Pkw-Fahrer kam ebenfalls ohne Verletzungen davon, sein Wagen wurde jedoch stark beschädigt. Aus dem Gefahrguttransporter, der Behälter mit Kali-Lauge und Salmiakgeist geladen hatte lief aus einem Behälter Kali-Lauge aus. Alle Behälter wurden von der Feuerwehr Winnweiler entladen und auf weitere Undichtigkeiten untersucht. Vielen Dank den Feuerwehren Kirchheimbolanden und Zellertal für ihre Unterstützung