H 096 – H 132 Unwetter Stadtgebiet Kaiserslautern


Einsatz-Nummer: H 096 - 132
Datum: 11.06.2018
Alarmierung: 16:05
Einsatzende: 03:15
Einsatz-Stichwort: Überörtliche Unterstützung aufgrund Unwetter Kaiserslautern

Die von der Technischen Einsatzleitung der Stadt Kaiserslautern angeforderten Einsatzkräfte der Feuerwehr VG Winnweiler (siehe H 092) arbeiteten im Stadtgebiet insgesamt 37 Einsatzstellen ab.

In erster Linie mussten überflutete Keller, Aufzugsschächte und andere Räumlichkeiten leergepumpt werden.

Im Bereich der Technischen Universität wurde ein Schacht aufgeflext, damit das Wasser dort abfließen konnte. Dies diente dazu zu verhindern, dass Stromversorgungsleitungen der kritischen Infrastruktur überflutet und damit außer Funktion gesetzt wurden. Darüber hinaus wurde ein Energieversorgungsschacht mit einer Sandsackbarriere geschützt.

Ein Fahrzeug wurde zu einer Einsatzstelle beordert, bei dem Wasser in solcher Menge auf einem Flachdach stand, dass durch Lastüberschreitung ein Einsturz des Gebäudes zu befürchten war. Das Gebäude wurde umgehend durch die Feuerwehr geräumt, das Wasser abgepumpt.

Das Mehrzweckfahrzeug (MZF 3) war die ersteintreffende Einheit an einem Einsatzschwerpunkt in der Stadt. Hier war ein kompletter Straßenzug über ca. 300 m auf ca. 1 m Höhe überflutet. Wasser standen in ca. 12 größeren Gebäuden im Keller und in Tiefgaragen.
Fahrzeuge schwammen teilweise auf dem Wasser. Einige dieser Fahrzeug hatten noch vor eintreffen der Feuerwehr versucht über die überflutete Straße zu fahren. Dies stellt immer eine immense Gefährdung dar und ist in jedem Fall zu unterlasen. Eine besondere Gefahr ging auch von überfluteten Stromverteilungskästen am Straßenrand aus, welche noch unter Spannung standen, was durch Austritt von Rauch erkennbar war. Ebenso war Öl durch havarierte Tanks auf dem Wasser wahrnehmbar.
Teilweise befanden sich noch Personen in den Fahrzeugen. Diese konnten durch die Einsatzkräfte in Sicherheit geleitet werden.
Die Einsatzstelle wurde abgesichert, die Lage erkundet und an die Technische Einsatzleitung gemeldet. Diese entsandte daraufhin weitere Kräfte der Feuerwehr, des THW und der Entsorgungsbetriebe.
In diesem Abschnitt war das MZF 3 bis ca. 03:00 h eingesetzt und pumpte Keller leer, welche mitunter bis zur Decke unter Wasser gestanden hatten.

Die anderen Einsatzkräfte der VG Winnweiler waren bis etwa 00:00 h wieder einsatzbereit in ihren Standorten.