H 038 – LKW-Unfall A63


Einsatz-Nummer: H 038
Datum: 14.05.2012
Alarmierung: 18:22
Einsatzende: 21:36
Einsatz-Stichwort: LKW-Unfall A63
Die Feuerwehr wurde um 18:22 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A 63 höhe Wartenberg-Rohrbach alarmiert. Ein Sattelzug der in Fahrtrichtung Mainz unterwegs war durchbrach, auf einer Brücke die Mittelleitblanke und ragte in beide Fahrbahnen hinein. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Durch den Unfall wurde einer der beiden Dieseltanks aufgeschlitzt, sodass Kraftstoff auslief. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, stellte den Brandschutz sicher und pumpte das Diesel aus den Kraftstofftanks ab. Die beiden Tanks fassten zusammen 1000l Diesel. Nach Angaben des Fahrers wurde das Fahrzeug erst kurz vorher getankt. Die Feuerwehr konnte den größten Teil des Kraftstoffs abpumpen und den bereits ausgelaufenen Kraftstoff mit Bindemittel aufnehmen. Zusammen mit der Autobahnmeisterei wurde unter der Brücke der Kanal mit einem Dichtkissen verschlossen, sodass bereits in die Kanalisation eingedrungenes Diesel zurückgehalten wurde. Die Autobahnmeisterei veranlasste die Reinigung des Kanalsystems. Die Feuerwehr Winnweiler war mit 28 Mann und 7 Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz waren die US-Feuerwehr Sembach, die Feuerwehr Enkenbach, die First-Responder Winnweiler, der Feuerwehrarzt, der Rettungsdienst, die Autobahnpolizei sowie die Autobahnmeisterei. Nach ca. 3 Stunden war der Einsatz der Feuerwehr beendet und das Bergungsunternehmen konnte mit den Aufräumarbeiten beginnen. Bei diesem Einsatz ist die reibungslose Zusammenarbeit mit allen beteiligten hervorzuheben. Es hat sich gezeigt, dass gemeinsame Übungen die in der Vergangenheit stattfanden zum Erfolg des Einsatzes beigetragen haben.