H 029 – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der A 63


Einsatz-Nummer: H 029
Datum: 27.03.2017
Alarmierung: 21:09
Einsatzende: 23:25
Einsatz-Stichwort: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - A 63

In den Abendstunden wurde ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW auf der A 63 gemeldet.
Der erste Notruf gab an, dass sich die Einsatzstelle zwischen Winnweiler und Göllheim befinden würde.
Als die Kräfte aus Winnweiler gerade auf der Anfahrt befindlich waren, wurde durch einen weiteren Notruf das Ereignis zwischen Göllheim und der Abfahrt Kirchheimbolanden angegeben.
Daher wurde ebenfalls die Feuerwehr Göllheim alarmiert.
Beide Feuerwehren trafen zeitgleich an der Einsatzstelle ein. Der Rettungsdienst war bereits kurz vorher eingetroffen.
Ein PKW war zunächst mit einem LKW und dann mit der Seitenleitplanke kollidiert. Der PKW-Fahrer war im Fahrzeug eingeschlossen und schwer verletzt. Er wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr Göllheim und Winnweiler aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt, gleichwohl sein Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war.
Die Fahrbahn musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde bis zum Eintreffen der Autobahnmeisterei von Fahrzeugen der Feuerwehr Winnweiler an der Abfahrt Göllheim von der Autobahn heruntergeleitet. Dies geschah in Absprache mit der ebenfalls vor Ort befindlichen Autobahnpolizei. Nach Abschluss der ersten Maßnahmen rückten die Fahrzeuge der Feuerwehr Winnweiler, bis auf die Sicherungsfahrzeuge, wieder ein und die Feuerwehr Göllheim übernahm die weiteren Maßnahmen.