Gemeinsamer Übungsabend der Bundesrettungshundestaffel mit der Jugendfeuerwehr Winnweiler


Am 11.09 hatte die Jugendfeuerwehr Winnweiler in ihrem Übungsdienst Besuch durch ein Team der Bundesrettungshundestaffel.

Die Jugendlichen bekamen zunächst einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten der Rettungshunde sowie die unterschiedlichen Ausbildungen der Hunde und der Hundeführer.
So wird beispielsweise in Flächensuchhunde, Trümmersuchhunde und Fährtensuchhunde (sog. “Mantrailer”) unterschieden.
Neben Personensuchen im Gelände, sind auch Suchen bei Gebäudeeinstürzen, Erdbeben oder ähnlichen Lagen möglich.

Die Jugendfeuerwehrangehörigen konnten dann die Hunde etwas näher kennenlernen. Für viele war dies auch eine wertvolle Erfahrung, gerade wenn sie sonst noch nicht viel mit Hunden zu tun hatten.

Im Anschluss an die Kennenlernrunde konnten die Hundeteams ihr Können unter Beweis stellen. Die Jugendfeuerwehrangehörigen versteckten sich im Feuerwehrhaus an den verschiedensten Stellen und wurden von den Hunden gesucht. Alle wurden innerhalb kurzer Zeit durch die bemerkenswerten Spürnasen gefunden.

Die Feuerwehr Winnweiler dankt an dieser Stelle der Bundesrettungshundestaffel für die wiederholt tolle Zusammenarbeit in Ausbildung und Einsatz.