Gästebuch


Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.198.86.28.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
10 Einträge
Sven schrieb am 31. Januar 2018 um 19:18:
Hallo,

weshalb werden die Unfallstellen auf der Autobahn A63 immer öfters von der Feuerwehr Winnweiler abgesichert? Oder der Komplette Verkehr von der Autobahn abgeleitet? Laut Gesetz ist die Feuerwehr dazu nicht berechtigt, dies müsste die Strassenbaubehörde übernehmen. Warum werden Vollsperrungen und länger andauernde Unfallstellen nicht von der Autobahnmeisterei abgesichert???
Administrator-Antwort von: cfuellert
Hallo,
die grundlegende Zuständigkeit liegt in der Tat beim Straßenbaulastträger.
Dieser ist jedoch nicht in der Lage zeitnah zu agieren. Die Reaktionszeit liegt in unserem Bereich der Autobahn 63 oft bei ca. einer Stunde und mehr, was einfach auch der Größe des Zuständigkeitsbereiches der Autobahnmeisterei geschuldet ist.
Die Feuerwehren sind dann berechtigt (vgl. § 25 (1) LBKG) und je nach Situation sogar verpflichtet, aufgrund einer entsprechenden Güterabwägung, Sicherungsmaßnahmen im ersten Zugriff zu ergreifen.
Die Autobahnmeisterei/Straßenbaulausträger wird in jedem Fall umgehend alarmiert, meist bereits von der Integrierten Leitstelle und übernimmt schnellstmöglich die weiteren Maßnahmen.
Sicherungsmaßnahmen, insbesondere auf der Autobahn, werden darüber hinaus frühestmöglich mit der zuständigen Polizei abgesprochen.

An oberster Stelle steht immer die Sicherheit der Einsatzkräfte und des weiteren Verkehrsteilnehmer, welche durch eine schnelle Einsatzstellensicherung gewährleistet wird.
ASV Oberes Alsenztal aus Winnweiler schrieb am 1. Januar 2018 um 23:57:
Liebe Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Winnweiler,

auch wenn es lange her ist, seit August 2017, so soll doch der Einsatz an unserem Gewässer nicht unerwähnt bleiben.
Als im August unser Angelweiher kippte und ein Großteil des Fischbestandes zu verenden drohte, kam uns die Feuerwehr zu Hilfe. Mit ihrem technischen Einsatz, zur Belüftung und zum Sauerstoffeintrag in das Gewässer, und dem persönlichem Einsatz der Helfer, welche auch über Nacht das Geschen betreuten, wurde versucht, das Leben im Weiher zu retten.
Viele Tiere konnten dadurch vor dem sicheren Tod gerettet werden.
Für diesen beispiellosen Einsatz der Feuerwehrleute möchten sich alle Mitglieder des Angelsportvereins ganz herzlich bedanken.
Administrator-Antwort von: cfuellert
Hallo,
vielen Dank für das Lob.
Der Einsatz war für uns selbstverständlich und wir freuen uns dass wir Euch helfen konnten.
Wir wünschen für die weitere Bewirtschaftung des Weiers viel Erfolg.
Clemens Fischer aus Horhausen schrieb am 21. August 2017 um 12:32:
Nochmals besonderen Dank für den gut durchdachten und organisierten Ablauf des Brandtests auf einem Stoppelfeld in Winnweler am 14.8.2017- bei schönem Wetter und Sonnenuntergang...
Ebensfalls vielen Dank an den Bauern, der das Grundstück zur Verfügung gestellt hat, dem Rettungssanitäter mit den Fotos, die freundlichen Personen, die mit Wärmebildkamera und Drohnen das Ganze begleitet haben. Auch den Grillmeister will ich nicht vergessen, der ein Händchen für leckere Steaks und Melonen hat.
Besonderen Dank gilt dem Wehrleiter Herrn Christian Füllert, der den Echttest mit viel Engagement angestossen und vorangebracht hat !
Euch allen alles Gute und weiterhin ein "gutes Händchen" bei euren Rettungsarbeiten.

Beste Grüße
Clemens Fischer
Administrator-Antwort von: cfuellert
Jederzeit gerne wieder.
Es freut uns wenn wir einen kleinen Beitrag für eine Neuentwicklung leisten konnten.
Wir wünschen weiterhin viel Erfolg.
Birgit Beyerle aus Lingenfeld schrieb am 12. Juli 2017 um 14:45:
Ich möchte mich, auch im Namen meiner Geschwister ganz Herzlich bei der Feuerwehr Winnweiler und Umgebung bedanken.
Auch herzlichen Dank an die Polizei in Kaiserslautern und dem Rettungsdienst und Notärzten für ihre bemühungen.
Am 08.07.2017 hat es in einem Wohnhaus in der Alszensstrasse einen Wohnungsbrand gegeben.
Mein Bruder wurde noch lebend von euch geborgen und in eine Klinik geflogen. Leider verstarb er dort auf Grund seinen Verletzungen.
Vielen Dank für eure Arbeit, dir ihr jeden Tag leistet. Ich habe den allergrössten Respekt!
Administrator-Antwort von: cfuellert
Sehr geehrte Frau Beyerle,

vielen Dank für Ihren Eintrag im Gästebuch.
Wir sind wirklich sehr gerührt, dass Sie in so schweren Stunden auch an die Rettungskräfte denken.
Es tut uns wirklich sehr leid dass wir nicht mehr tun konnten - die Kameraden hatten wirklich alles gegeben...
Wir wünschen Ihnen viel Kraft und alles Gute.

Feuerwehr VG Winnweiler
Herbert Krehbiel aus Höringen Bergstr. 16 schrieb am 14. Februar 2017 um 19:17:
Ich möchte mich bei all den Einsatzkräften bedanken,
die nach mir am Sonntag ,den 12.02.2017 am Sippersfelder-Weiher nach mir gesucht haben.
Feuerwehr sowie Polizei .
Eine kl. Spende an die Feuerwehr werde ich veranlassen.
Rheinfrank-Wiley aus Imsbach schrieb am 29. April 2016 um 20:10:
Ich möchte und kann nur einfach DANKE sagen.. auch im Namen von Kevin, eurem Kameraden ....für euren Einsatz der sein Leben gerettet hat. Ich werde es nie vergessen und euch bei euren Einsätzen in Gedanken begleiten.
Kevin wird sich sobald er aus dem Krankenhaus entlassen ist persönlich bei euch vorbei kommen.
Mama Wiley
Daniel aus Hamburg schrieb am 29. Dezember 2015 um 13:49:
Ich wünsche Euch eine ruhige Silvesternacht und das ihr immer wieder Gesund von den Einsätzen zurück kommt.
Ludwig Pfeiler aus 2162 Falkenstein NÖ schrieb am 4. März 2015 um 10:44:
Gut Wehr.

Schöne Grüsse aus Niederösterreich Falkenstein im Weinviertel. ihr habt eine tolle Ausrüstung. Zu euch gefunden hab ich über
das Falkensteiner Echo vom Andi.
Alles gute weiterhin. wünscht euch der
KDT v. Falkenstein NÖ Ludwig .
Rebell schrieb am 10. Februar 2015 um 16:36:
Ein Hoch auf die Super tolle Homepage, gute Aufmachung wunderschöne Bilder.
Viele Grüße von den Silberseen bei Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, wo auch sonst!
O.R. schrieb am 1. Januar 2015 um 12:42:
Sehr schöne Seite
Grüße aus Rockenhausen