TLF 24/50


Tanklöschfahrzeug – TLF 24/50
Florian Winnweiler 1/24-1

Gerade in der ersten Phase der Brandbekämpfung ist das Tanklöschfahrzeug ein überaus wichtiges Fahrzeug, da es durch seinen 5.000 Liter großen Wassertank die Zeit bis zur Errichtung einer dauerhaften Löschwasserversorgung überbrücken kann. Ab diesem Zeitpunkt kann es entweder als Pufferbehälter fungieren und somit andere Fahrzeuge speisen, oder durch den verbauten Dachmonitor selbst zur Brandbekämpfung eingesetzt werden.

Diese Funktion ist besonders bei Flächenbränden nützlich, da es durch das sogenannten “Pump and Roll”, also der Wasserabgabe während des Fahrens, möglich ist, einen Flächenbrand schnell unter Kontrolle zu bekommen.
Es verfügt darüber hinaus über eine sehr leistungsfähige Pumpe und einen 500 l Schaummittelbehälter.
Grundsätzlich stellt das Fahrzeug ein wichtiges Element bei allen Einsatzstellen mit mangelnder/nicht vorhandener Wasserversorgung dar (Autobahn, Außenobjekte, Vegetationsbrände) sowie bei solchen mit dem Bedarf hoher Wasserabgaben (Industriebrände, Gebäudebrände, Dachstuhlbrände, …).

 

Einsatzzweck: Brandbekämpfung und Löschmittelversorgung
Fahrgestell/Aufbau: Daimler-Benz / Ziegler
Baujahr: 1997
Motorleistung: 310 PS
Gewicht: 17 t
Besatzung: 3
Tankinhalt:
  • 5.000 Liter Wasser
  • 500 Liter Schaummittel
Pumpenleistung: 2.400 Liter / min bei 8 bar
Ausstattung:
(Auszug)
  • Schnellangriff 50m
  • Monitor auf Dach
  • Schaum-und Sonderstrahlrohre
  • Wasser- / Schaumwerfer
  • Verkehrswarneinrichtung am Heck
  • 4 Pressluftatmer
  • 2 tlg. Steckleiter

Fotos: