B 051 – Garagen-/Wohnhausbrand Gonbach


Einsatz-Nummer: B 051
Datum: 15.06.2012
Alarmierung: 23:09
Einsatzende: 02:20
Einsatz-Stichwort: Garagen-/Wohnhausbrand Gonbach
Die Feuerwehren Winnweiler, Gonbach und Münchweiler wurden um 23.09 Uhr zu einem B3 – Garagenbrand mit übergreifendem Feuer auf Wohnhaus – nach Gonbach alarmiert. Beim Eintreffen des Winnweilerer Löschzuges hatten die Wehren Gonbach und Münchweiler bereits einen Trupp unter PA im Innenangriff des Dachgeschosses des zweigeschossigen Wohnhauses im Einsatz. Außerdem war im rückwärtigen Bereich ein C-Rohr im Außenangriff vorgenommen worden. Die Bewohner konnten sich und die 3 Hunde, mehrere Kaninchen und Meerschweinchen vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Zwei große Hunde wurden im Einsatzverlauf durch die BF Kaiserslautern im dortigen Tierheim untergebracht. Es wurde dann von der Feuerwehr Winnweiler je ein weiterer Trupp unter PA im Wohnhaus und in der Garage eingesetzt. Die Einsatzstelle wurde in die Einsatzabschnitte Innenangriff und DLK sowie Garage und rückwärtiger Bereich aufgeteilt. Später kam noch der Abschnitt Gefahrgut hinzu. Über das Wenderohr der DLK wurde ein Außenangriff im Dachstuhlbereich vorgenommen. Die nachalarmierte US-Feuerwehr Heuberg und die FF Börrstadt unterstützten die Löscharbeiten mit weiteren Atemschutztrupps zur Ablösung der eingesetzten Kräfte. Da in der Garage, die auch eine Werkstatt beinhaltete, mehrere Propan- und Acetylengasflaschen sowie Fässer und Behälter mit Gefahrgutkennzeichnung vorgefunden wurden, wurden die Teileinheiten Rockenhausen und Harxheim zur Analyse der Inhalte nachalarmiert. Die Analyse ergab, dass keine Gefahren von den Inhalten der Behälter ausgingen. Zwei Behälter mit Leckagen wurden verpackt. Die Propangasflasche wurde mittels Sprühstrahl abgekühlt, die Acetylengasflasche in das Kneipp-Tret-Becken der Ortsgemeinde Gonbach verbracht, wo sie über einen Zeitraum von 24 Stunden abgekühlt wurde um den Zerfall des Acetylens zu verhindern. Um 0.20 Uhr wurde „Feuer unter Kontrolle“ gemeldet. Um 0.50 Uhr konnte „Feuer aus“ zurückgemeldet werden. Während des Einsatzes in Gonbach besetzte die Feuerwehr Sippersfeld die Wache in Winnweiler um den Grundschutz der Verbandsgemeinde sicherzustellen. Die Feuerwehr Gonbach und Münchweiler stellten bis zum nächsten Morgen eine Brandwache. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen über 100.000,- €. Das 1. OG und das Dachgeschoss des Hauses sind bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Eingesetzte Kräfte: FF Winnweiler mit ELW 1, HLF 20/16, DLK 12/9, TLF 24/50, TLF 8, RW 1, MTF-L, MTF und MZF, Feuerwehrarzt, Feuerwehr Gonbach mit TSF, Feuerwehr Münchweiler mit TSF-W und MTF, US-Feuerwehr Heuberg mit 2 HLF, Feuerwehr Börrstadt mit TSF, Teileinheit Gefahrstoffzug Rockenhausen mit GWG und MZF, Teileinheit Harxheim mit MefG, BF Kaiserslautern mit KEF-Tier, DRK Rockenhausen mit RTW, Polizei Rockenhausen mit 1 Streife, Wasserwerk, Pfalzgas und Pfalzwerke mit je einem Mitarbeiter.